Blogs Blogs

FARBEN FÜR EIN FREIES DURCHATMEN

FARBEN FÜR EIN FREIES DURCHATMEN

Schadstofffreiheit ist auch bei Farben ein wichtiges Thema. Welche Innenfarben selbst Allergiker befreit aufatmen lassen, verraten die Farb-Champions in diesem Video.

 
Wandfarben sollten heute zumindest emissionsminimiert, lösemittelfrei und frei von Weichmachern – also „ELF“ – sein. Noch mehr Wohngesundheit bringen Farben, die außerdem auch frei von Konservierungsmitteln sind.
 
Die bei herkömmlichen Innendispersionsfarben verwendeten Mengen an Konservierungsstoffen sind zwar grundsätzlich unbedenklich und finden sogar in Körperpflegeprodukten und Haushaltsreinigern Einsatz. Für allergieempfindliche Menschen können aber auch geringe Mengen an Konservierungsstoffen schon zu viel sein.
 
Gesunde Farben sollten möglichst geruchsneutral sein. Lösungsmittel riechen nämlich, auch Zitrusduft ist verräterisch, da damit intensive Gerüche überdeckt werden.
 

Ideal für sensible Wohnbereiche

Die neue Innendispersionsfarbe extra Sensitiv von Synthesa ist nicht nur „ELF“, sondern darüber hinaus auch frei von Konservierungsmitteln und daher auch für Allergiker geeignet. Die Farbe eignet sich besonders für sensible Wohnbereiche wie Schlafzimmer oder Kinderzimmer.

Trotz konservierungsmittelfreier Technologie besitzt die Farbe alle bisherigen positiven Eigenschaften und ist genau so wie alle anderen Qualitätsprodukte zu verarbeiten. Deckvermögen, Weißgrad und Oberflächenbild sind gleich gut, wenn nicht besser.

Mehr Wohngesundheit

Die Innendispersion extra Sensitiv trägt das österreichische Umweltzeichen und das Qualitäts-Label „ELF plus“ (emissionsminimiert, lösemittelfrei, frei von Weichmachern und konservierungsmittelfrei) Darüber hinaus werden Synthesa-Produkte CO2-neutral produziert.

Kurz gesagt: Die Farbe für mehr Wohngesundheit, aber weniger Umweltbelastung.

Mehr Profi-Tipps gibt’s im aktuellen color:me Magazin für Selber-Maler.

Profishop Map Profishop Map

DIE SYNTHESA PROFISHOP SUCHE